Samstag, 18. August 2012

Schweden
Visingsö am Vättern

                    Lisi hält Ausschau nach der Insel Visingsö
Nach unserer Heimkehr von England sind wir eine Woche später wieder los nach Schweden.


Hier fühlt man sich fast wie am Meer, der Vätternsee ist 1.912 km2 groß, und damit der zweitgrößte See Schwedens und Europas fünftgrößter. 

 Mit diesen Kutschen, die Remmalagen heißen, kann man bequem die Insel erkunden.  


Tinka durfte auch mit und war ganz aufgeregt


            Vorbei ging die Fahrt an der Schloßruine,


                             an einer alten Kirche,

                       an einer alten Tankstelle,

                           an einem süßen Cafe,
                       an aufgeräumten Feldern,

                              an schönen Gärten,


                         und an traumhaften Häusern.
Brav fuhren uns die lieben Pferde durch den wunderschönen  Eichenwald. Diese Eichen wurden im Jahr 1830 gepflanzt und sollte Baumaterial für Kriegsschiffe werden, hier ist die Geschichte nachzulesen. 

                                      Hafen
                                 Schloßruine

 

Und zum Schluß gab es noch ein abkühlendes Bad.
Hier bekommt Lisi vom großen Bruder, im wahrsten Sinne des Wortes unter die Arme geriffen, damit sie keine Sandfüßchen bekommt,
hejdå, Kersti

   



Kommentare:

  1. Hach wie schön, ich fühle mich wie "Zuhause"!!
    Schöne Impressionen, will mehr davon!!!!
    Viele warme Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  2. Vielen herzlichen Dank für die wunderschönen Eindrücke!!!!
    Man wünscht sich sofort dort zu sein...

    einen wunderschönen Sonntag, Bine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kersti,

    was für wunderschöne Fotos. Vor allem das weiße Haus mit der Schweden-Flagge ist einfach wundervoll. Da bekommt man direkt Lust nach Schweden zu fahren. Ich war leider noch nie da.

    Viele Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kersti,

    wirklich wunderschöne Fotos. Da würde ich gleich wieder losfahren. Wir waren dies Jahr das erste mal in Schweden und ich wollte gar nicht wieder heim. Vor allem wegen der Stille und den tollen Eindrücken. Da ich auf deinen Blog wegen der Häkelei gekommen bin, kann ich ja jetzt auch noch bisschen vom Urlaub träumen.
    Viele Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  5. hej,
    da gibts ja noch richtige strohgarben, toll; die bilder sind traumhaft; schweden gefällt mir fast noch besser als dänemark, eben anders; ich schreibe meinen blog jetzt auch zweisprachig, da wir in dänemark leben :0), ich schau jedenfalls öfter mal vorbei..
    ganz liebe grüsse vom meer
    ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Eindrucksvolle Bilder, liebe Kersti. Da muss ich unbedingt auch mal hin.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen